Kategorie: Unkategorisiert

Traubensorte: Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon kommt eigentlich aus dem Bordeaux, Frankreich. Doch schon früh ist sie ausgezogen und hat dei Welt erobert. Sie wächst fast überall, wo Wein angebaut wird, Amerika, Südafrika, Australien und Europa. Die Pflanze benötigt warme Böden, die sie bei uns vorfindet. Sie treibt spät aus, ist anfällig für Pilzkrankheiten, die es dank dem Wind auf Sardinien fast nicht gibt. Cabernet erbringt dunkle, tannin- und säurereiche, langlebige Weine mit charakteristischen Noten anch Schwarzer Johannisbeere (Cassis), dunkle Kirschen bei mittlerem Alkohol.

Read More »

Ein neuer Weinberg entsteht

Unser bisheriger Rotwein ist ein typisches sardisches Gewächs. Früher wurden im gleichen Weingarten verschiedene Reben gepflanzt, aber auch Oliven- und Fruchtbäume, teilweise auch Gemüse. Die Gründe sind vielfältig, manchmal auch richtig weise. Verschiedene Rebsorten wurden auch gepflanzt, damit eine Krankheit nicht die ganze Ernte angreift. Da nicht jede Rebsorte gleich anfällig ist auf Krankheiten, leiden gewisse mehr als andere. So waren nie alle Reben von der Krankheit befallen. Gemüse, zB Fave (Saubohnen) wurden gepflanzt, weil diese viel Stickstoff produzieren und

Read More »

Hühner Nachwuchs

Vor gut 20 Tagen hat ein Huhn begonnen, Ihre Eier auszubrüten. Die anderen Hühner unterstützen sie, indem sie die eigenen Eier auch ihr zum Brüten überlassen. Aber so viele Eier kann sie gar nicht ausbrüten. Darum müssen wir das brütende Huhn separieren. So hat sie Ruhe und kann sich auf Ihre Aufgabe konzentrieren. Nach ca. 3 Wochen ist dann soweit. Am Sonntag vor Ostern 2024 sind sie auf die Welt gekommen und schon wenige Tage später auf der ersten Erkundungstour.

Read More »

Sestante Torre Grande

Restaurant des Monats März 2024 Leicht versteckt, dafür umso besser: Das Sestante (Sextant) ist ein sehr gutes Fisch Restaurant 50 m vom Meer entfernt. Es wird von Marco geführt, dem Ehemann der Chefin vom Ristorante La belle di Cabbras, welches wohl auch bald Restaurant des Monats werden wird. Pasta und Fisch, auch auf Sardinien 2 der wichtigsten Bestandteile von gutem Essen! Hier bietet Massimo Pasta und Ravioli mit unterschiedlichen Fischen. Dadurch entsteht ein unheimlich vielfältiges Geschmackserlebnis. Das Sestante bietet vieles,

Read More »

Was ist die phenolische Reife?

Sogenannte Fachleute werfen immer wieder gerne mit Begriffen um sich, die fast niemand versteht. Heute möchten wir Euch den Begriff der phenolischen Reife erklären. Jede Traube enthält 2 Kerne. In diesen Kernen, aber auch in der Schale (Haut) sind die Tannine enthalten.  Da die phenolische Reifung später einsetzt als die Zuckerproduktion in der Beere, gilt es auch diese Reifung zu prüfen. Sind die  Kerne noch grün, sind sie unreif und wirken bitter, sauer. Dies hat auf den Wein einen negativen

Read More »

Weisswein Ernte 2023

Der Weisswein Jahrgang 2023 ist der erste richtige, weil wir erstmals eine gewisse Menge Trauben ernten konnten. Die Trauben gediehen in diesem warmen Sommer sehr gut. Es war nicht heisser als in anderen Sommern, aber dafür kam der Sommer früher und bliebt auch länger. Mit der Tropfen Bewässerung konnten wir den Pflanzen den Trockenstress etwas mildern. Der Zuckergehalt entwickelte sich prächtig. Doch es galt die richtige Balance zu finden zwischen dem Zucker und der notwendigen phenolischen Reife. Wenn der Weisswein

Read More »

Traubensorte: Nuragus di Cagliari

Die Weißweinsorte Nuragus ist eine autochthone Sorte der Insel Sardinien im Mittelmeer. Der Name leitet sich von den berühmten Nuraghe – frühgeschichtliche Turmbauten der Bonnanaro-Kultur [2.200 – 1.600 v.Chr.] – auf der Insel ab. Es ist sehr wahrscheinlich, dass diese Rebsorte von den Phöniziern auf die Insel Sardinien gebracht wurde. Ein Nuraghe und der Rebberg, zwei typische Symbole der Insel Sardinien – mit einer Geschichte, die weit über 4’000 Jahre zurück reicht. DOC-Bereich für Weißwein in der italienischen Region Sardinien. Er

Read More »

Oster Degustation in Morcote

Seit langem sind wir an Ostern wieder einmal in Morcote. Höchste Zeit unseren Freunden und Kunden unsere Produkte zum Probieren anzubieten und die Hintergründe zu erklären. Freitag, 29. März 2024, 11 – 14 Uhr im Garten / Orto in Morcote Anmeldung nicht notwendig! Parking: Autosilo Morcote, Ausgang 7. OGWeitere Infos: 079 355 78 11 Nutze die Chance unser Olivenöl, den Rot- und Weisswein kennen zu lernen und mit uns im hoffentlich sonnigen Tessin auf Ostern anzustossen!

Read More »

Die lästige Olivenfliege

Die Olivenfruchtfliege (Bactrocera oleae) ist eine Art der Bohrfliegen, die zur Unterfamilie Dacinae gehört. Sie ist eine phytophage Art, deren Larven sich in den Früchten des Olivenbaums ernähren. Sie gilt als bedeutender Schädling im Olivenanbau, der die Menge und die Qualität der Produktion in den meisten Olivenanbaugebieten maßgeblich beeinträchtigt. Wie schützen wir uns vor ihr? Die Olivenfliege legt ihre Eier in die reifenden Oliven, die daraus schlüpfenden Larven zerfressen das Fruchtfleisch. Jahr für Jahr verursachen die Schädlinge enorme wirtschaftliche Schäden. Um sich vor schlechten Früchten oder

Read More »

Erntemengen des Olivenbaums

Der Olivenbaum produziert regelmässig seine Oliven, manchmal mehr, manchmal weniger. Im Grundsatz sagt man, dass der Olivenbaum ein Jahr alles gibt und viel produziert, das nächste Jahr sich aber erholen will (oder muss) und dann weniger produziert.  Diese Weisheit stimmt nur im Grundsatz, hängt stark von der Sorte ab. Gewisse Sorten produzieren regelmässig, andere folgen der „Bauernregel“. Daneben spielt aber auch die Natur eine entscheidende Rolle. Wie im Weinbau spielt die Blütezeit im Frühling das Zünglein an der Waage. Im

Read More »